Herzlich willkommen

Die GALERIE FINE ART organisiert jährlich 4 -6 Ausstellungen und wurde somit zu einer festen Größe in der Galerie-Landschaft von Leipzig. Ausgestellt und präsentiert werden erstrangige nationale und internationale Künstler , Werke aus Kunstnachlässen, Werke von von jungen  Künstlern die noch keinen Zugang zum Kunstmarkt haben und Werke der Leipziger Schule.

GALERIE FINE ART bietet Ihnen eine Auswahl von exquisiten Gemälden, Graphiken, Skulpturen und Antiquitäten, aber auch interessante preiswerte Kunstobjekte. Der Künstlerbogen spannt sich im Kern von deutschen Malern des 19. Jahrhunderts über osteuropäische bis hin zu zeitgenössischen Künstlern. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Leipziger Schule!

Darüber hinaus vermittelt BOOD W. HELLMANN FINE ART auch Kunstwerke. Bitte fragen Sie nach dem aktuellen Stand.

Wir freuen uns jederzeit über Anfragen und Einlieferungen für unsere Kunstauktionen von Gemälden, Skulpturen, Graphiken, antiken Möbeln, hochwertigem Silber und Porzellan oder eigenwilligen Einzelobjekten.

Eine fachkundige, vertrauliche und kostenlose Beurteilung der Kunstgegenstände ist für uns selbstverständlich. Fotos und Daten Ihrer Werke können per Mail oder Post direkt an uns gesendet werden, oder kontaktieren Sie uns für erste Auskünfte über das Telefon 0151-17267512.

Unsere Angebote finden Sie unter www.galerie-fine-art.net und www.auktionshaus-fine-art.de  In unserem Angebot finden Sie ausgewählte Arbeiten aus 4 Jahrhunderten der Malerei und Antiquitäten.

Wir bieten eine eindrucksvolle Spannweite, die reizvolle Momente beim Betrachten bietet.

Werke von  Canran Zhang, Anna Tessenow, Werner Tübke, Angelika Tübke, Claudia Tübke, Willi Sitte, Wolfgang Mattheuer, Rudolf Voigt ( 1925-2007 ), Frank Ruddigkeit, Volker Stelzmann, Walter Libuda, Sighard Gille, Patrick Fauck, Tim Steinbeiß, Constanze Rieger, Otmar Alt, Friedrich Karl GOTSCH (1900-1984) stehen im Spannungsfeld zu Werken wie Nymphe und Faun von Antonio Bellucci (Umfeld) 18.Jhd., Walther Firle (19.Jhd.), Max Thedy (1858–1924), Gotthardt Kuehl (1850-1915), Adriaen de Gryeff (Antwerpen um 1670-1715 Brüssel) Umkreis, Anna Lynker (1834 – 1893), Julius Zermati (19.Jhd.) und Fernand LEGER.

Das von uns präsentierte Werk von Gotthard Kuehl ist ein bedeutendes Hauptwerk des deutschen Impressionismus.

Der herausragende Münchner Maler Walther Firle ist mit einem Schlüsselwerk vertreten. Sein erstes großes Bild Morgenandacht in einem holländischen Waisenhause entstand nach einer Reise in die Niederlande. Das Studium der alten niederländischen Meister war für Firles weitere künstlerische Entwicklung ausschlaggebend. Das Gemälde Die Sonntagsschule vollendete er nur wenig später. Firles Werke zeigen neben religiösen Darstellungen zahlreiche Porträts des Adels seiner Zeit. Der 1890 zum königlichen Professor berufene Maler studierte an der Münchner Akademie.